Logo der HAZ Beratende Ingenieure GmbH

BauherrenHessisches Baumanagement
Bauzeit2010 - 2013
Baukosten1.815.000 €
HNFca. 650 m²
Unsere Leistungen:
  • LP 3-8 Tragwerksplanung
  • LP 3-8 Objektplanung

Die Sababurg ist ein Einzeldenkmal aus dem 14. Jahrhundert im Reinhardswald bei Hofgeismar. Die Burganlage besteht aus dem Palas, zwei anschließenden Rundtürmen, einem nachträglich erbauten Aussichtssichtsturm, einer Zufahrtsbrücke sowie mehreren Ringmauern, die zum Teil Geländeversprünge von bis zu 6,5 m Höhe stützen. Der Palas ist ein historischen Mauerwerksbau mit rechteckigem Grundriss und Gewölbekellern.Sowohl der Innenhof als auch die Gewölbekeller werden für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Die Rundtürme sowie ein jüngere Anbau werden als Hotel und Restaurant genutzt, dass international als Dornröschenschloß vermarktet wird. Einer der Rundtürme wurde vor diesem Projekt zu hochwertigen Hotelnutzung instandgesetzt und umgebaut, wobei wir für die Tragwerksplanung verantwortlich waren.

Die Instandsetzung von Palas und Zufahrtsbrücke hatte das Ziel, den Bestand zu konservieren, Standsicherheit, Verkehrssicherheit und Dauerhaftigkeit herzustellen. Insbesondere die einzige Zufahrtsbrücke musste als Feuerwehrzufahrt ertüchtigt werden. Die statischen Nachweise der hohen freistehenden, z.T. durch Kaminöffnungen unterbrochenen Fassadenwände der Palasruine konnten durch genaue Modellbildungen erfolgreich geführt werden. Nur die innere Standsicherheit erforderte Ertüchtigungen z.B. durch lokale Vernadelung. Wesentlich war die Wasserführung sicher zu gestalten, damit die Schadensursache abgestellt wurde. Die Gewölbebrücke über den teilverfüllten Wehrgraben wurde freigelegt und die schmale Brücke für die Zufahrt von Feuerwehrfahrzeugen ertüchtigt. Alle Baustellenbereiche wurden so organsiert, dass die Hotelgäste wenig eingeschränkt waren.